EFFIZIENTES 3D-ENGINEERING.
UNSERE LEISTUNGEN

BLITZSCHUTZSYSTEM
(LPS)

Ein fachgerecht installiertes Blitzschutzsystem setzt sich zusammen aus einem Äußeren Blitzschutz und einem Inneren Blitzschutz. Der Äußere Blitzschutz, bestehend aus einer Fangeinrichtung, einer Ableitungsanlage und einer Erdung, schützt ein Objekt bei direktem Blitzeinschlag zuverlässig vor Brand und Zerstörung.

Der Innere Blitzschutz hat zusätzlich das Ziel, Überspannungsschäden an der Gebäudetechnik, an der Elektronik und an der Elektrik zu vermeiden bzw. möglichst gering zu halten.

ERDUNG
(EARTHING)

Die Erdung ermöglicht eine sichere Abfuhr des Stroms ins Erdreich. Ein Erder ist ein nicht isolierter Leiter, der mit der Erde in leitendem Kontakt steht, oder ein Leiter, der in Beton eingebettet ist und mit der Erde großflächig in Verbindung steht (Fundamenterder). Besondere Anforderungen stellen in diesem Zusammenhang moderne Niedrigenergiehäuser, bei denen eine zusätzliche Perimeterdämmung den direkten Kontakt des Fundamenterders mit dem Erdreich verhindert.

Entsprechend der aktualisierten DIN-Norm muss der Fundamenterder in diesen Fällen als geschlossener Ring aus Edelstahl außerhalb des Fundaments eingebracht, und zusätzlich ein zweiter geschlossener Ring als Potentialausgleichsleiter installiert werden.

ELEKTROSTATISCHE ENTLADUNG (ESD)

Elektrostatische Entladung entsteht durch große Potentialdifferenz (Spannung). Die daraus entstehenden Funken können zu Durchschlägen oder zur Zündung von explosionsfähiger Atmosphäre führen. Zum Schutz gegen Elektrostatische Entladung sowie zur gefahrlosen Arbeit mit elektrostatisch gefährdeten Bauelementen sind deshalb besondere Vorsichtsmaßnahmen erforderlich, die in der DIN EN 61340-5-1 beschrieben sind.

ELEKTROMAGNETISCHE VERTRÄGLICHKEIT (EMC)

Elektromagnetische Verträglichkeit ist die Fähigkeit eines Systems, in seiner Umgebung einwandfrei zu funktionieren, ohne dabei unzulässige Störgrößen einzubringen. Ist dies nicht gewährleistet, dann können die elektromagnetischen Wellen im schlimmsten Fall sogar zum Ausfall von elektronischen Bauteilen führen.

Zur Sicherung der Elektromagnetischen Verträglichkeit kommen je nach Anforderung Erdschleifen, spezielle Schirmungen von Kabeln, induktionsarme Masseverbindungen oder Überspannungsableiter zum Einsatz.

REALITÄTSERFASSUNG (3D-GEO)

Für eine detailgenaue Konzeptionierung des äußeren Blitzschutzes und zur abschließenden Veranschaulichung der Planungsergebnisse zu Präsentationszwecken, führen wir auf Wunsch auch örtliche Realitätserfassungen mittels 3D-Laserscannern durch.

Im Ergebnis können orthografische Panoramaansichten, Punktwolken und 3D-Modelle generiert werden. Diese Planungskomponente bietet sich speziell für Projekte mit Bestandsanlagen an, bei dem keine oder nur veraltete Dokumentationsunterlagen bereitgestellt werden könne.

Die Realitätserfassung kann auch unabhängig von einer diskreten Planung im Bereich des Blitzschutzes als Dienstleistung angeboten werden, um den Bestand der Baukörper und Anlagenteile zu erfassen, die als Grundlage für anderweitige CAD-basierte Verwendungen genutzt werden können. Benötigen Sie hierzu Informationsmaterial, dann lassen Sie uns einfach eine kurze Nachricht per E-Mail zu kommen.

INDIVIDUELLE BLITZSCHUTZLÖSUNGEN
FÜR MAXIMALE SICHERHEIT

Um Menschen und Gebäude zuverlässig vor den Auswirkungen von Blitzentladungen zu schützen und unseren Kunden eine maximale Sicherheit bei unterschiedlichsten Projekten zu ermöglichen, setzen wir bei THOR-DONAR auf modernste Technik unter Einsatz von 3D-Engineering.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Blitzschutzplanung 
nach DIN EN 62305-3+4 (VDE 0185-3+4):2011-10. Ausgehend vom sogenannten Blitzkugelverfahren ermitteln wir dabei bei jedem Objekt anhand einer umfangreichen 3D-Visualisierung zunächst die potentiellen Eintrittstellen, die für einen direkten Blitzeinschlag in Frage kommen. Der gefährdete Bereich wird dabei als Kugel dargestellt, deren Mittelpunkt die Spitze des Blitzes ist.

Aufbauend auf dieser Berechnung können wir sämtliche Maßnahmen zum äußeren und inneren Blitzschutz exakt planen und so eine maximale Sicherheit für das betreffende Objekt ermöglichen.

Parallel erstellen wir LEMP-Risikoberechnungen nach DIN EN 62305-2 (VDE 0185-305-2):2012-03 sowie Trennungsabstandsberechnungen nach dem Knotenpotentialverfahren. Als weitere Leistungen planen wir Systeme und Komponenten zur Elektromagnetischen Verträglichkeit sowie zum Schutz gegen Überspannungen als Folge von Elektrostatischer Entladung in Bereichen mit unterschiedlichem elektrischem Potenzial. Darüber hinaus stehen wir Ihnen beratend zur Prüfung und Wartung von Anlagen und 
Systemen in Bezug auf Blitzschutz und EMV zur Seite.